SV Neresheim 1946 e.V.

Spieltag 26.09.2022

Senioren-Bezirksliga
VfL Gerstetten – SV Neresheim   6:2

Senioren verlieren zum Saisonauftakt

Eine 2:6 Auswärtsniederlage musste die Seniorenmannschaft des SV Neresheim zum Saisonstart in Gerstetten einstecken.

Nach der Begrüßung wurden zu Spielbeginn die beiden Doppelpaarungen aufgerufen. Das Neresheimer Doppel Wolfgang Bahmann/Bruno Thimm hatte zunächst gegen Joachim Renner/Jörg Schleicher einen guten Start und gewann den ersten Satz mit 11:9. Im zweiten Satz verloren sie völlig den Faden und unterlagen mit 3:11. Auch die folgenden beiden Sätze dominierte das Doppel des VfL,  Bahmann/Thimm mussten auch diese Sätze 6:11 und 9:11 abgeben und somit eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Am Nebentisch lief es nicht viel besser. Günther Neufischer/Reinhard Raab unterlagen mit 6:11, 17:15, 11:13 und 6:11 ebenfalls in vier Sätzen. Spielstand nach den Doppelspielen: 2:0 für Gerstetten.

Weiter ging es mit den Einzelspielen im vorderen Paarkreuz. Bruno Thimm hatte gegen Marius Bartha anzutreten und musste eine 1:3 Niederlage einstecken (11:13, 5:11, 11:9 und 6:11). Besser lief es für Wolfgang Bahmann gegen Joachim Renner. Er musste zwar den ersten Satz klar mit 4:11 abgeben, überzeugte jedoch in den nächsten drei Sätzen und konnte diese mit 11:6, 11:6 und 11:8 für sich entscheiden und das Spiel mit 3:1 Sätzen gewinnen. Neuer Spielstand: 3:1 für den VfL Gerstetten. Jetzt war das hintere Paarkreuz an der Reihe. Reinhard Raab kreuzte mit Jörg Schleicher die Klingen. Beide boten ein spannendes Match über fünf Sätze, das am Ende Jörg Schleicher für sich und seinen VfL entscheiden konnte (13:11, 8:11, 6:11, 9:11 und 3:11). Noch schlechter lief es am Nebentisch für Günther Neufischer. Er war chancenlos gegen Claus Grüninger und musste mit 0:11, 3:11 und 6:11 eine glatte 0:3 Klatsche hinnehmen. Spielstand nach dem ersten Einzeldurchgang: 5:1 für Gerstetten.

Jetzt war wieder das vordere Paarkreuz an der Reihe. Wolfgang Bahmann setzte sich im Spiel der beiden 1er gegen Marius Bartha mit 3:1 Sätzen durch (10:12, 11:3, 11:6 und 11:8) und verkürzte die Führung des VfL Gerstetten auf 5:2. Bruno Thimm hatte am Nebentisch gegen Joachim Renner anzutreten, unterlag mit 10:12, 11:9, 7:11 und 7:11 und besiegelte damit die 2:6 Niederlage des SVN.

Das nächste Spiel der Senioren findet am kommenden Donnerstag bei der DJK Wasseralfingen statt.

Punkte:
SV Neresheim
Einzel: Wolfgang Bahmann (2)
VfL Gerstetten
Doppel: Joachim
Renner/Jörg Schleicher und Marius Bartha/Claus Grüninger

Einzel: Marius Bartha, Joachim Renner, Jörg Schleicher und Claus Grüninger

Zum Seitenanfang

Spieltag 24./25.09.2022

Herren-Bezirksklasse
SV Mergelstetten I – SV Neresheim I   3:9

Ungefährdeter Auswärtssieg in Mergelstetten

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt am vergangenen Wochenende gegen Steinheim überzeugte die 1. Mannschaft des SV Neresheim auch bei ihrem ersten Auswärtsspiel in Mergelstetten. Nach einer Spielzeit von 2½  Stunden konnte der SVN mit einem 9:3 Sieg in der Tasche die Heimreise aufs Härtsfeld antreten.  

Bei den Doppelspielen konnten sich zunächst die beiden 1er-Doppel gegen das jeweilige 2er-Doppel durchsetzen. Bernd Eifert/Mario Wasserbäch siegten für den SVN souverän mit 11:4, 11:2 und 11:7 gegen Marcin Zachar/Oliver Neff. Das zweite Neresheimer Doppel Herrmann Scherer/Wolfgang Bahmann konnte zwar den ersten Satz gegen Romario Rose/Ramón Rose mit 11:9 gewinnen, musste aber die nächsten drei Sätze mit 5:11, 3:11 und 8:11 abgeben und so eine Viersatzniederlage einstecken. Im Spiel der beiden 3er-Doppel setzte sich die Paarung des SVN Jochen Lutz/Bruno Thimm in 3:1 Sätzen (11:6, 11:3, 11:13 und 11:7) gegen Bernd Streicher/Thomas Schweinstetter durch. Spielstand nach den Doppelspielen: 2:1 für Neresheim.

Jetzt standen die Einzelspiele auf dem Programm. Im vorderen Paarkreuz traf zunächst Hermann Scherer auf die Nr. 1 des SV Mergelstetten, Romario Rose. Zwischen den beiden entwickelte sich ein großes Kampfspiel, welches erst im 5. Satz zugunsten des Mergelstetters entschieden wurde. 4:11, 11:4, 11:8, 8:11 und 8:11 war das Ergebnis der Sätze. Am Nebentisch hatte Bernd Eifert wenig Mühe mit Marcin Zachar und siegte glatt in drei Sätzen mit 11:5, 11:9 und 11:6. Neuer Spielstand: 3:2 für den SVN. Ein Doppelschlag mit zwei Neresheimer Siegen gelang anschließend Mario Wasserbäch und Wolfgang Bahmann im mittleren Paarkreuz. Mario Wasserbäch siegte gegen Bernd Streicher mit 11:6, 11:3 und 11:8 und Wolfgang Bahmann setzte sich gegen Ramón Rose mit 9:11, 11:7, 11:4 und 12:10 durch. Durch diese beiden Siege erhöhte der SVN seinen Vorsprung auf 5:2. Eine glatte 0:3 Klatsche musste Bruno Thimm im hinteren Paarkreuz gegen Thomas Schweinstetter einstecken (Bruno kleine Anmerkung: der Name bürgt doch für Qualität). Er unterlag mit 5:11, 10:12 und 8:11. Besser lief es für Jochen Lutz. Er siegte mit 3:0 Sätzen (13:11, 11:4 und 11:5) gegen Oliver Neff. Spielstand nach dem ersten Einzeldurchgang: 6:3 für Neresheim.

Jetzt war wieder das vordere Paarkreuz an der Reihe und die Zuschauer freuten sich auf das Spitzenspiel der beider 1er. Zum Leidweisen der Mergelstetter Fans war die Begegnung zwischen Bernd Eifert und Romario Rose eine sehr einseitige Angelegenheit die wenig Spannung bot. Eifert siegte in drei Sätzen mit 11:4, 11:7 und 11:5. Ein klein wenig spannender war die Partie zwischen Hermann Scherer und Marcin Zachar. Aber auch Hermann Scherer lies nichts anbrennen und auch er siegte ohne Satzverlust mit 11:9, 12:10 und 11:4 zum neuen Spielstand von 8:3 für Neresheim. Den noch fehlenden 9. Punkt zum Auswärtssieg sicherte anschließend Mario Wasserbäch mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg. Er setzte sich gegen Ramón Rose mit 11:5, 11:3 und 11:7 durch.

Nach diesem zweiten Saisonsieg steht die 1. Herrenmannschaft zusammen mit dem TSV Altheim mit jeweils 4:0 Punkten an der Tabellenspitze. Das nächste Spiel bestreitet der SV Neresheim am 08.10.2022 zu Hause gegen den SC Hermaringen II.          

Punkte:
SV Neresheim
Doppel: Bernd Eifert/Mario Wasserbäch und Jochen Lutz/Bruno Thimm
Einzel: Bernd Eifert (2), Hermann Scherer, Mario Wasserbäch (2), Wolfgang Bahmann und Jochen Lutz
SV Mergelstetten
Doppel: Romario Rose/Ramón Rose
Einzel: Romario Rose und Thomas Schweinstetter


Herren-Kreisliga B
SV Neresheim II – TSG Schnaitheim I   9:6

2. Herrenmannschaft feiert ersten Saisonsieg

Nach einer Spielzeit von knapp drei Stunden feierte die 2. Mannschaft des SV Neresheim einen 9:6 Heimsieg gegen Schnaitheim.

Nach der Begrüßung und dem Verlesen der Mannschaftsaufstellungen startete das Match mit den Doppelpaarungen. Einen glatten 3:0 Sieg landete das Neresheimer Doppel Günther Neufischer/Reinhard Raab gegen Andreas Moser/Stephan Maier. Sie siegten mit 11:5, 11:3 und 11:7. Einen schweren Stand dagegen hatten am Nebentisch Christian Haßler/Marcel Bahmann gegen das Schnaitheim 1er-Doppel Tobias Öhrlich/Quang Vinh Pham. Sie mussten mit 7:11, 6:11 und 6:11 eine glatte 0:3 Klatsche einstecken. Das dritte Doppel war dann anschließend eine klare Angelegenheit für den SVN. Die Paarung Friedrich Kilacsko/Tina Bengelmann siegte in drei Sätzen mit 11:5, 11:2 und 11:2 gegen Stephan Hosemann/Frederick Schneider. Spielstand nach den Eingangsdoppeln: 2:1 für Neresheim.

Bei den ersten Einzelspielen gab es anschließend für die Zuschauer spannende Duelle im vorderen Paarkreuz zu sehen. Christian Haßler musste sich gegen Quang Vinh Pham nach großem Kampf in vier Sätzen geschlagen geben (7:11, 8:11, 11:8 und 10:12). Noch spannender verlief das Spiel zwischen Günther Neufischer und Tobias Öhrlich. Nachdem Neufischer den ersten Satz mit 11:7 für sich entscheiden konnte, musste er die beiden nächsten Sätze mit 5:11 und 1:11 an Öhrlich abgeben. Im vierten Satz konnte sich der Neresheimer knapp mit 11:9 durchsetzen und so einen fünften Satz erzwingen. Der Entscheidungssatz wurde schlussendlich von Tobias Öhrlich dominiert und klar mit 11:4 für ihn und die TSG Schnaitheim entschieden. Neuer Spielstand: 3:2 für die TSG Schnaitheim. Im mittleren Paarkreuz zeigte Reinhard Raab gegen Stephan Hosemann eine souveräne Leistung und siegte mit 11:4, 11:8 und 12:10 glatt in drei Sätzen. Am Nebentisch lieferten sich Friedrich Kilacsko und Andreas Moser ein spannendes Match über fünf Sätze, welches  Friedrich Kilacsko für sich und den SVN entscheiden konnte (11:7, 9:11, 11:7, 6:11 und 11:7). Neuer Spielstand: 4:3 für den SVN. Im hinteren Paarkreuz trafen Marcel Bahmann und Frederick Schneider aufeinander. Auch dieses Spiel wurde über fünf Sätze ausgetragen und auch dieser Punkt ging an den SVN. Marcel Bahmann siegte mit 7:11, 13:11, 12:14, 11:7 und 11:9. Kurzen Prozess machte dagegen am Nebentisch Tina Bengelmann mit Stephan Maier. Die siegte glatt in drei Sätzen mit 11:5, 11:4 und 11:3. Spielstand nach dem ersten Einzeldurchgang: 6:3 für Neresheim.

Der zweite Einzeldurchgang startete mit dem Spiel der beiden 1er. Christian Haßler und Tobias Öhrlich trafen aufeinander. Christian Haßler musste seinem Gegner nach drei Sätzen zum Sieg gratulieren. Er unterlag mit 9:11, 10:12 und 6:11. Noch eindeutiger war die Niederlage am Nebentisch von Günther Neufischer gegen Quang Vinh Pham. Auch er unterlag in drei Sätzen mit 11:13, 4:11 und 3:11. Durch diese zwei Siege verkürzte die TSG die Neresheimer Führung auf 6:5. Das anschließende Spiel zwischen Reinhard Raab und Andreas Moser ging über die volle Distanz von fünf Sätzen mit dem glücklicheren Ende für den Schnaitheimer. Raab verlor knapp mit 12:10, 4:11, 11:8, 7:11 und 8:11. Im zweiten Spiel des mittleren Paarkreuzes lies Friedrich Kilacsko gegen Stephan Hosemann nichts anbrennen und gewann klar in drei Sätzen mit 11:5, 11:6 und 11:9. Neuer Spielstand: 7:6 für Neresheim. Die Entscheidung sollte schließlich im hinteren Paarkreuz zugunsten des SVN fallen. Sowohl Marcel Bahmann als auch Tina Bengelmann gewannen ihre Spiele und beschertem dem SV Neresheim die noch beiden fehlenden Punkt zum 9:6 Sieg. Marcel Bahmann siegte in fünf Sätzen mit 6:11, 11:4, 11:8, 8:11 und 11:8 gegen Stephan Maier und Tina Bengelmann gewann mit 3:0 Sätzen mit 11:5, 11:6 und 11:9 gegen Frederick Schneider.

Das nächste Spiel bestreitet die 2. Mannschaft am 08.10.2022 in Burgberg.

Punkte:
SV Neresheim II
Doppel: Günther Neufischer/Reinhard Raab und Friedrich Kilacsko/Tina Bengelmann
Einzel: Reinhard Raab, Friedrich Kilacsko (2), Marcel Bahmann (2) und Tina Bengelmann (2)
TSG Schnaitheim I
Doppel: Tobias Öhrlich/Quang Vinh Pham
Einzel: Tobias Öhrlich (2), Quang Vinh Pham (2) und Andreas Moser

Das Ergebnis dieses Spieles wurde später vom Klassenleiter in einen 9:0 Sieg für Neresheim abgeändert, da die TSG Schnaitheim einen nicht spielberechtigen Spieler eingesetzt hatte.

Zum Seitenanfang

Spieltag 17./18.09.2022

Herren-Bezirksklasse
SV Neresheim I - TV Steinheim I   9:2

Überzeugender Sieg für Neresheim zum Saisonauftakt

Exakt zwei Stunden benötigte die 1. Herrenmannschaft des SV Neresheim für ihren überzeugenden Heimsieg gegen Steinheim. Der SVN profitierte davon, dass der TV Steinheim ohne seine beiden Spitzenspieler in Neresheim antreten musste.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die drei  Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Das Neresheimer Doppel Bernd Eifert/David Böss setzte sich in 3:1 Sätzen mit 11:9, 11:9, 8:11 und 11:3 gegen Steffen Kinski/Daniel Heim durch. Am Nebentisch siegten für den SVN Hermann Scherer/Wolfgang Bahmann gegen Norbert Sedlatschek/Michael Niederführ mit 11:7, 8:11, 11:8 und 11:6. Im dritten Doppel unterlag das Neresheimer Duo Bruno Thimm/Christian Haßler der Steinheimer Paarung Dalibor Vuksic/Gerhard Pfaff glatt in drei Sätzen mit 5:11, 8:11 und 10:12. Neresheim führte somit nach den Doppelspielen mit 2:1.

Weiter ging es nun mit den Einzelspielen. Im vorderen Paarkreuz trafen Bernd Eifert auf Michael Niederführ und Hermann Scherer auf Norbert Sedlatschek. In beiden Spielen dominierten die Neresheimer Akteure mit jeweils 3:0 Siegen. Bernd Eifert siegte 11:4, 11:4 und 11:4; Hermann Scherer gewann mit 11:6, 11:6 und 11:5. Neuer Spielstand: 4:1 für Neresheim.
Im mittleren Paarkreuz setzten sich David Böss mit 11:6, 11:8 und 11:9 gegen Daniel Heim und Wolfgang Bahmann mit 11:4, 11:5 und 11:2 gegen Steffen Kinski durch und erhöhten die Neresheimer Führung auf 6:1.
Im hinteren Paarkreuz trafen Bruno Thimm und Gerhard Pfaff aufeinander. Bruno Thimm gewann die ersten beiden Sätze jeweils mit 11:7, doch Pfaff wehrte sich gegen die drohende Niederlage und konnte die beiden nächsten Sätze mit 11:8 und 11:4 für sich entscheiden und so einen fünften Satz erzwingen. Im Entscheidungssatz setzte sich Bruno Thimm mit 11:7 durch und erhöhte die Neresheimer Führung auf 7:1. Am Nebentisch musste Christian Haßler gegen Dalibor Vuksic mit 4:11, 5:11, 11:9 und 7:11 eine 1:3 Niederlage einstecken. Spielstand nach dem ersten Einzeldurchgang: 7:2 für Neresheim.
Der zweite Einzeldurchgang begann wieder mit dem ersten Paarkreuz. Im Spitzenspiel der beiden Einser setzte sich Bernd Eifert gegen Norbert Sedlatschek klar in drei Sätzen mit 11:3, 11:2 und 12:10 durch und brachte Neresheim mit 8:2 in Front. Am Nebentisch kämpfte Hermann Scherer gegen Michael Niederführ und sicherte dem SVN durch einen 11:8, 9:11, 13:11 und 11:9 Sieg den Siegpunkt zum 9:2.

Die Mannschaft des SV Neresheim bestreitet das nächste Spiel am kommenden Wochenende beim SV Mergelstetten.         

Punkte:
SV Neresheim
Doppel: Bernd Eifert/David Böss und Hermann Scherer/Wolfgang Bahmann
Einzel: Bernd Eifert (2), Hermann Scherer (2), David Böss, Wolfgang Bahmann und Bruno Thimm
TV Steinheim
Doppel: Dalibor Vuksic/Gerhard Pfaff
Einzel: Dalibor Vuksic


Herren-Kreisliga B
TV Unterkochen III - SV Neresheim II   8:8

2. Mannschaft spielt Unentschieden in Unterkochen

Nach einer Spielzeit von fast 3½ Stunden trennten sich die Mannschaften von Unterkochen und Neresheim mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Nach der Begrüßung begann das Spiel mit den Doppelpaarungen. Im ersten Spiel traf das Neresheimer Doppel Sebastian Winkler/Tina Bengelmann auf Fabian Seitz/Andreas Karl. Die Neresheimer konnten zwar den 1. Satz mit 11:9 gewinnen, unterlagen aber in den anschließenden Sätzen mit 10:12, 5:11, 10:12 und mussten somit eine 1:3 Niederlage einstecken. Am Nebentisch kämpften Günther Neufischer/Reinhard Raab für den SVN gegen Günther Martsch/Dietmar Schmid. Hier setzte sich das Neresheimer Duo in 3:1 Sätzen mit 11:6, 11:8, 7:11 und 11:7 durch. Im dritten Eingangsdoppel unterlagen Friedrich Kilacsko/Ludwig Bauer gegen die Unterkochener Florian Findl/Jürgen Henkel glatt in drei Sätzen mit 9:11, 5:11 und 10:12. Der TV Unterkochen führte somit nach den Doppelspielen mit 2:1.

Jetzt standen die Einzelspiele auf dem Programm. Im ersten Paarkreuz trafen Reinhard Raab und Fabian Seitz sowie Günther Neufischer und Andreas Karl aufeinander. Raab setzte sich mit 11:9, 11:8 und 11:8 klar in drei Sätzen durch. Neufischer musste zwar den ersten Satz knapp mit 10:12 abgeben, dominierte aber die nächsten Sätze mit 11:5, 11:9 und 11:4 und fuhr somit einen 3:1 Sieg für den SVN ein. Neuer Spielstand: 3:2 für Neresheim.
Im mittleren Paarkreuz gingen beide Punkte an Unterkochen. Friedrich Kilacsko verlor gegen Günther Martsch mit 10:12, 9:11, 11:4 und 9:11 und Sebastian Winkler unterlag gegen Florian Findl mit 8:11, 8:11 und 7:11. Spielstand: 4:3 für Unterkochen.
Die beiden Spiele im hinteren Paarkreuz brachten eine Punkteteilung. Während Tina Bengelmann glatt in drei Sätzen mit 9:11, 7:11 und 4:11 gegen Dietmar Schmid den Kürzeren zog, setzte sich Ludwig Bauer in 3:0 Sätzen mit 11:9, 12:10 und 11:7 gegen Jürgen Henkel durch. Neuer Spielstand: 5:4 für Unterkochen.

Zu Beginn des zweiten Einzeldurchganges stand das Spiel der beiden Spitzenspieler Günther Neufischer gegen Fabian Seitz auf dem Programm. Der Unterkochener dominierte die ersten beiden Sätze und siegte mit 11:4 und 12:10. Doch Neufischer gab nicht auf und meldete sich im dritten Satz mit einem 11:1 Sieg eindrucksvoll ins Spielgeschehen zurück. Auch im vierten Satz überzeugte er und gewann diesen mit 11:6. Im fünften Satz stand das Spiel lange auf des Messers Schneide bevor der Unterkochener mit 11:9 triumphierte und so den Punkt für seine Mannschaft sichern konnte. Am Nebentisch kämpfte Reinhard Raab gegen Andreas Karl. Raab musste zwar den ersten Satz mit 8:11 abgeben, dominierte aber die Folgesätze und gewann diese mit 11:7, 11:1 und 11:4. Neuer Spielstand: 6:5 für Unterkochen.
Zu einer weiteren Punkteteilung kam es anschließend im mittleren Paarkreuz. Sebastian Winkler unterlag gegen Günther Martsch in drei Sätzen mit 9:11, 5:11 und 10:12, während sich am Nebentisch Friedrich Kilacsko gegen Florian Findl in vier Sätzen mit 9:11, 11:8, 11:9 und 12:10 durchsetzte. Spielstand: 7:6 für Unterkochen.
Jetzt standen die beiden letzten Einzelspiele an. Ludwig Bauer kreuzte mit Dietmar Schmid die Klingen und verlor dort in vier Sätzen. Er unterlag mit 3:11, 11:7, 5:11 und 7:11. Tina Bengelmann gewann gegen Jürgen Henkel nach 5 Sätzen mit 8:11, 11:8, 7:11, 11:2 und 11:1 zum neuen Spielstand von 8:7 für Unterkochen.

Die Entscheidung über Unentschieden oder Niederlage musste somit im letzten Spiel, im Duell der beiden 1er-Doppel fallen. Die Doppel Günther Neufischer/Reinhard Raab und Fabian Seitz/Andreas Karl standen sich gegenüber. Beide Doppel hatten drei Stunden zuvor zu Spielbeginn ihre Eröffnungsdoppel jeweils gewinnen können. Das Neresheimer Duo war es schließlich, welches im letzten Spiel des Tages triumphierte, in drei Sätzen mit 13:11, 11:6 und 11:6 siegte und dem SV Neresheim den Punkt zum 8:8 Unentschieden sicherte.

Die 2. Mannschaft des SV Neresheim bestreitet ihr nächstes Spiel am kommenden Samstag und empfängt dann in der Härtsfeld-Sport-Arena die TSG Schnaitheim.

Punkte:
SV Neresheim II
Doppel: Günther Neufischer/Reinhard Raab (2)
Einzel: Günther Neufischer, Reinhard Raab (2), Fridrich Kilacsko, Ludwig Bauer und Tina Bengelmann
TV Unterkochen III
Doppel: Fabian Seitz/Andreas Karl und Günther Martsch/Dietmar Schmid
Einzel: Fabian Seitz, Günther Martsch (2), Florian Findl und Dietmar Schmid (2)

Zum Seitenanfang
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK